Sonntag, 3. Juli 2016

saftiger Schokokuchen {Dr.Oetker}

War das nicht ein tolles Spiel gestern Abend? Ich bin immer noch total fertig von der Aufregung. Nie hätte ich gedacht das es sich sooo lange hinzieht. Aber dann, endlich, der verdiente Sieg und das Ende einer langen Ära durch Jonas Hector (übrigens ist der natürlich auch aus dem Saarland).  Wir haben gegen Italien gewonnen. So aber nun genug vom Fußball. Schließlich sind wir zum backen hier.

Da der Sommer ja wirklich endlos auf sich warten lässt geht Schokokuchen immer noch. Wobei eigentlich geht der doch sowieso immer oder? Heute hab ich für euch ein Rezept aus dem Buch Schokokuchen von Dr. Oetker. Schmeckt auch genauso saftig wie er aussieht.
Das Rezept ist ein bisschen umständlich für einen einfachen Rührkuchen, lohnt sich aber.




Für den Rührteig
150 g Vollmilch- oder Zartbitter-Schokolade
4 Eiweiß (Größe M)
250 g Butter oder Margarine (zimmerwarm)
200 g Zucker
1 P. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
4 Eigelb (Größe M)
200 g Weizenmehl
30 g Speisestärke
30 g gesiebtes Kakaopulver
3 gestr. TL Dr. Oetker Backin
3-4 EL Milch (3,5 % Fett)

Für den Guss
150 g  Vollmilch- oder Zartbitter-Schokolade
1 EL Speiseöl

1. Für den Teig Schokolade in kleine Stücke hcken. Eiweiß mit einem Mixer (Rührstäbe) so steif schlagen, dss ein Messerschnitt sichtbar bleibt.
2. Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze etwa 180° C, Heißluft etwa 160° C
3. Butter oder Margarine mit dem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker und Salz unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eigelb nach und nach unterrühren.
4. Mehl mit Speisestärke, Kakao und Backpulver mischen, abwechselnd mit der Milch in 2 Portionen kurz aud mittlerer Stufe unterrühren. Zuletzt Eischnee und die gehackte Schokolade unterheben. Den Teig in eine Kastenform (30 x 11 cm, gefettet, gemehlt) füllen und glatt streichen. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Kuchen etwa 60 Minuten bcken. Nach etwa 15 Minuten Bckzeit die Kuchenoberfläche mit einem spitzen Messer der Länge nach etwa 1 cm tief einschneiden und den Kuchen fertig backen.
5. Die Form uf einen Kuchenrost stellen. Den Kuchen etwa 10 Minuten in der Form stehen lassen, dann aus der Form lösen und auf einem mit Backpapier belegten Kuchenrost erkalten lassen.
6. Für den Guss Schokolade in Stücke brechen, mit Speiseöl in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze unter Rühren scchmelzen, etwas abkühlen lassen. Den Kuchen mit dem Guss überziehen, fest werden lassen.


Ich wünsche euch einen tollen Sonntag und viel Spaß beim nachbacken.
Macht euch eine wundervolle Woche

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen