Sonntag, 30. November 2014

Zimt-Donut Minis {knusper o´clock- Party} & Gewinner

Hallo ihr Lieben, na seit ihr auch schon in Vorweihnachtsstimmung?
Ich liebe diese Zeit und bin schon fleißig am backen. Bevor es aber mit den Plätzchenrezepten losgeht hab ich noch was ganz Leckeres.
Heute zum ersten Advent habe ich euch bzw. der lieben Sarah von Das Knusperstübchen
leckere Zimt-Donut Mini's zu ihrer knusper o´clock- Party mitgebracht.


Die liebe Sarah feiert mit diesem himmlischen Event ihren ersten Blog-Geburtstag.
An dieser Stelle: Happy Birthday und mach weiter so!
Ich liebe ihren Blog und ihre Rezepte und mache sehr gerne bei diesem Event mit.





Die kleinen Zimt-Donut Minis schmecken wirklich himmlisch lecker. Ein richtig kleiner Seelenschmaus für die wundervolle Vorweihnachtszeit. Außerdem sind sie sehr schnell gemacht.
Gebacken hab ich sie in einem Minikastenform die mir von der Firma Birkmann zum
ausprobieren geschickt wurde. Ein fantastisches Backblech dass ich euch nur empfehlen kann. Ist mal ne nette Abwechslung zum Muffinblech.




Einige von euch kennen dieses Rezept schon. Es ist das Rezept zu den Donutmuffins. Ich hab nur noch einen Teelöffel Zimt dazu getan. Dekoriert hab ich sie mit Zuckerguss und Marshmallows.
Aber bevor ihr suchen geht schreib ich es euch nochmal schnell auf.


 Zimt-Donut Mini's
175 g weiche Butter

220 g Zucker
 Eier
380 g Mehl
1 EL Backpulver
1/4 TL Natron
1 Prise Salz
  1 TL Zimt
250 ml Milch


 
Die Butter und den Zucker cremig rühren. Eier nach und nach untermischen. Mehl, Backpulver, Salz, Natron und Muskatnuss in eine Schüssel sieben. Die Hälfte davon und die Hälfte der Milch unter die Buttermasse mischen. Dann die beiden anderen Hälften hinzufügen und unterrühren.
Muffinformen zu zwei Dritteln mit dem Teig füllen und im vorgeheitzten Backofen bei 180°C so 25 Minuten backen. 
 
 
 
Es steht ja noch jemand zum "glücklich machen" aus............
Hier die Gewinnerin des Sonnentor GiveAways:



  Bitte melde Dich bei mir!

So, nun mach ich mich auf in die Küche denn der nächste Plätzchenteig ist zum backen bereit.
Heut am Spätnachmittag gehts auf jeden Fall auf einen Weihnachtsmarkt.
Ich wünsche euch einen wundervollen ersten Advent heute. Machts euch schön.





Auskühlgitter und  Minikastenform wurden mir von der Firma Birkmann u Verfügung gestellt





Mittwoch, 12. November 2014

Leise rieselt der Tee.............................. {GiveAway Sonnentor}


Was gibt es schöneres als an kalten Tagen mit einer Deccke und einer leckeren Tasse Tee auf der Couch zu lümmeln?
Ich liebe einfach den Duft und den Geschmack von gutem Tee, besonders Kräutertee.

Viele von euch kennen bestimmt SONNENTOR. Die sympathische österreichische Firma mir Produktproben zum Testen zur Verfügung gestellt. 
Alle Produkte sind vegan und aus kontrolliert biologischem Anbau.
SONNENTOR sagt: Man muss dem Geschmack der Natur nicht künstlich nachhelfen. Weder Farbstoffe noch künstliche Aromazusätze oder gar Konservierungsmittel trüben den SONNENTOR Geschmack.
 

 Leise rieselt der Tee ist etwas für alle, die sich in der Vorweihnachtszeit nicht entscheiden können. Die winterlichen Teepyramiden Lichterglanz, Seelensonne, Sternentanz und Winterwonne sorgen für leckere Abwechslung. Außerdem sind sie auch wirklich was fürs Auge. Teepyramiden sehen wirklich edel aus. Jede Teepyramide ist einzeln verpackt, um den Aromaschutz zu gewährleisten.


***

 

Lichterglanz, Seelensonne, Sternentanz und Winterwonne bekommt ihr aber auch in diesen wundervollen Teepyrmidendosen aus Metall. Enthalten sind hier 16 Teepyramiden. 
Zum verschenken find ich die einfach toll.


***
 

 Der himmlische Christkindltee ist eine Gewürz-Kräuterteemischung. Bei losem Tee kann man schön die Stärke des Tees selbst bestimmen.  Mir ist er nämlich ein bisschen zu würzig.



 ***




 Meinen Adventkalender hab ich jetzt auch schon. Der wird mich dieses Jahr begleiten und auf eine kulinarische und besinnliche Zeit einstimmen.
Er beinhaltet 24 Portionsbeutel mit verschiedensten Teesorten sowie eine Adventfibel mit tollen Rezeptanregungen und ausgewählten Sprüchen.

 ***

Aber nun zu euch. Ich möchte gerne eine Teebox "Leise rieselt der Tee" an euch verschenken.


Mitmachen kann und darf jeder!
 Es wäre aber schön wenn Du   ...mit ZuckerKuss über GFC und/oder Facebook verfolgst
denn das GiveAway soll ja für meine Leser/innen sein.
- Hinterlasse einen Kommentar hier auf dem Blog (es zählen der Einfachheithalber nur die Blogkommentare), der Deinen Namen beinhaltet.
Bedenke dass man Dich erkennen können muss, also evtl. noch Ort oder Mailadresse
- Wenn Du Lust hast das GiveAway auf Deinem Blog zu erwähnen (Link in der Sidebar oder in einem Post) darfst Du Dir gerne das Bild mitnehmen. Bei Facebook darf gerne geteilt werden.
 Dafür wandert ein 2tes Los ins Töpfchen. Bitte schreib das unbedingt im Kommentar dabei.
- Das GiveAway endet am 23.11.2014 um 22:00 Uhr

Also fleißig mitmachen und gewinnen!



Freitag, 7. November 2014

gefüllte Piepmätze

Hat diese Jahreszeit nicht auch was ganz besonderes? 
In den letzten Tagen hab ich meine Kerzen aus den Schränken geholt und die dicken Jacken. Herbst und Winter sind für mich immer ganz gemütliche Jahreszeiten. Leider ein bisschen dunkel.

Nun dauert es gar nicht mehr lange und wir können die Weihnachtsdeko im Haus verteilen.



Herbst
Der friedliche Übergang des Herbstes zum Winter ist keine schlechte Zeit. Es ist eine Zeit, in der man aufbewahrt und Vorräte sammelt, soviel man kann. Es ist schön, wenn man alles sammelt, was man ganz nah bei sich hat, seine Wärme und seine Gedanken, und wenn man sich weit innen einen sicheren Ort gräbt, wo man das verteidigt, was wichtig ist und kostbar und was man besitzt.
Dann können Kälte und Stürme und die Dunkelheit kommen, soviel sie nur wollen.
(aus Jansson, Herbst im Mumintal)

Bevor sich die Zugvögel nun alle auf den Weg machen zeig ich euch heute ganz besonders
süße Exemplare. Gebacken nach einen leckeren Rezept aus dem Buch "Schichtplätzchen" von Dr. Oetker das ich für mich ein bisschen abgewandelt hab.


Gefüllt wurden die Piepmätze mit einer Schokoladensektcreme. Hmmmm.... so lecker.
Verziert hab ich sie mit weißer Schokolade und Perlchen von Pickerd.
Ich bin ja eh eine Keks und Cookie Liebhaberin. Die meisten denken ja immer noch dass
es Kekse nur in der Weihnachtszeit gibt und das ist so schade.


Hier mein Rezept:

Für den Knetteig:
125g Mehl
50g Puderzucker
1 P Vanillezucker
1 Prise Salz
60g Margarine
2 Eigelb

Für die Füllung:
100g weiße Schokolade
40g Kokosfett
40g Puderzucker
4 EL Sekt

Zum Verzieren:
30g weiße Schokolade
Zuckerperlen


Das Mehl in eine Rührschüssel geben. Puderzucker. Vanillezucker und Salz hinzufügen und vermischen. Margarine in kleine Stücke schneiden, mit dem Eigelb hinzufügen. Alles mit einem Mixer gut verarbeiten. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Teig ca. 2 mm dick ausrollen und ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-Unterhitze ca. 7 Minuten backen.
Danach gut auskühlen lassen.

Für die Füllung die Schokolade im Wsserbad schmelzen. Kokosfett und Puderzucker mit dem Mixer auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Schokolade und den Sekt langsam hinzufügen und zu einer Creme aufschlagen.

Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und mit dem füllen beginnen indem man auf einem Keks etwas Creme verteilt und einen zweiten darauf legt. Die Kekse für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend nach belieben verzieren.





Ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende. Macht's euch schön.............


Zuckerperlen: Pickerd
Ausstecher: gefunden bei der Oma